Berufliche Bildung

Eine Maßnahme zur beruflichen Bildung und Rehabilitation in den Preetzer Werkstätten und der Werkstatt am Dänenkamp.


Individuell angepasste berufliche und persönliche Orientierung, Förderung und Qualifizierung für Menschen mit Beeinträchtigungen

Unser Angebot:

Differenzierte Formen der beruflichen und persönlichen Orientierung, Bildung und Qualifizierung durch:

  • Individuelle Eingliederungsplanung, orientiert an den Möglichkeiten, Wünschen und Fähigkeiten der TeilnehmerInnen
  • Berufliche Grundbildung in eigenen Bildungsgruppen
  • Integriert und an der Praxis orientiert, in allen Berufsfeldern und Arbeitsgruppen der Werkstatt
  • Ausgelagerte berufliche Bildung, in Kooperation mit Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes
  • Begleitende Maßnahmen zur Unterstützung der individuellen Förderung

Der Zugang zu uns:

  • Berufliche Erstbildung nach Erfüllung der Schulpflicht, wenn eine Regelausbildung oder andere Maßnahme zur Arbeitsförderung nicht oder noch nicht möglich ist.
  • Berufliche Rehabilitation, wenn auf Grund einer Beeinträchtigung eine Arbeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht mehr oder noch nicht wieder möglich ist.
  • Für die Aufnahme sind in der Regel die Arbeitsagenturen oder die Rentenversicherer als Leistungsträger zuständig. 
  • Wir bieten vorab die Möglichkeit zu einem Praktikum.

Verlauf der Maßnahme BERUFSBILDUNGSBEREICH (BBB )

EINGANGSVERFAHREN (EV)

  • Feststellung von Fähigkeiten, Neigungen und Zielen für die berufliche Qualifizierung und Rehabilitation
  • Erstellung einer individuellen Eingliederungsplanung
  • Dauer in der Regel 3 Monate

BERUFSBILDUNGSBEREICH (BBB)

  • Qualifizierung für eine berufliche Tätigkeit
  • Förderung maximal 24 Monate

GRUNDKURS 12 MONATE

  • Vermittlung und Förderung von persönlichen und arbeitsbezogenen Grundfähigkeiten
  • Vermittlung Fach- und Methodenkompetenzen

AUFBAUKURS 12 MONATE

  • Festigung, Vertiefung und Erweiterung erworbenen beruflichen und persönlichen Fähigkeiten
  • Vermittlung der Inhalte in der beruflichen Praxis
  • Findung eines geeigneten Arbeitsplatzes

 

Die Bildungsplanung/ Eingliederungsplanung und der Verlauf der Maßnahme Berufsbildungsbereich, werden jeweils den persönlichen Voraussetzungen, Fähigkeiten und Entwicklungen individuell angepasst.

Kontakt und Beratung:


Haben sie weitere Fragen zum  Berufsbildungsbereich und zur Arbeit in unseren Werkstätten, so beraten wir sie gerne:

Lebenshilfewerk Kreis Plön gGmbH
Bereich Bildung
Gewerbstraße 3, 24211 Preetz
info@lebenshilfewerk.de

04342 7666-79